Bestimmungen für die Anwendung von Folie die sich auf Garantieansprüche auswirken


Die Garantie verfällt, wenn:


  • Die Installations-/Pflege-/Reinigungsprozeduren nicht den, durch die überreichten Installations- und Pflegehinweisen entsprechen.
  • Wenn die Folien nicht mindestens 2mal pro Jahr gereinigt werden.
  • Alle Außenfolien müssen randversiegelt werden! Verwenden Sie ein neutral vernetzendes Silikon wie z. B. Dow Corning 794F, Max 5000 von GE oder gleichwertig.
  • Zwei oder mehrere Folienschichten auf der gleichen Glasoberfläche installiert sind.
  • Autotönungsfolien auf Flachgläsern installiert werden.
  • Die zu beschichteten Gläser >/= 3fach-Konstruktionen bestehen, texturierte Oberfläche haben, aus Drahtglas bestehen, oder wenn Isoliergläser VSG beinhalten.
  • Folie auf Glasoberflächen montiert wird, auf denen Farben, Beschriftungen/Logos oder sonstige Aufkleber, bestehende oder temporäre Dekorationen vorhanden sind.
  • Zu beschichtendes Glas Vorschäden, z. B. Ausmuschelungen, Risse im Kantenbereich oder Löcher aufweist, oder wenn Licht zwichen den Rahmen und der Verglasung durchscheint.
  • Folien auf anderen Untergründen als Glas montiert wird (außer speziell hierfür entwickelte und zugelassene.)
  • Glasuntergrund lediglich zum Teil mit Folie ausgestattet wird.
  • Die Verglasung Teilverschattung ausgesetzt ist (z.B. Durch Gebäudeüberstände, Pfeiler, Bäume und sonstige Gewächse, andere Gebäude/Gebäudeteile).
  • Verglasung nicht rechteckig und die Fläche > 1,65 m2 ist.
  • Schäden durch Naturgewalten verursacht werden (z.B. Unfall, Explosion, Sturm, Feuer, Hagel, Überflutungen, Vögel und andere Tiere).
  • Garantie- und Funktionsauschluss auch bei Sicherheitsfolien wenn vom Kunden die Randanbindung nicht oder in abgewandelter Form angeordnet wurde.



Stand: Jänner 2012

ROLLOTECHNIK.AT

L. Falk

Neuegasse 12

A-7471 Rechnitz

Phone: +43 (0)3363 77 525

Fax: +43 (0)1 253 303 34 436

Mail: info@rollotechnik.at

ATU64157058


shutterstock_114919435.jpg
Premium